Stadtmarketing Niederkassel
Gemeinsam. Zukunft. Gestalten

Das Interview mit Holger Adenheuer

aus Extra-Blatt, Niederkassel aktuell

Stadtmarketing für Unternehmen & Vereine

Engagement für ein attraktives Niederkassel

Stadtmarketing bietet vielfältige Unterstützung für Vereine und Unternehmen an

Mit dem Leitbild „Gemeinsam Zukunft gestalten“ hat sich der Verein „Stadtmarketing“ zum Ziel gesetzt, in Zusammenarbeit mit Unternehmen, Vereinen, der Stadtverwaltung und auch Privatpersonen das Leben in Niederkassel noch attraktiver zu gestalten.

Seit Mitte letzten Jahres hat sich in dem im Jahr 2002 gegründeten Verein ein neuer Vorstand konstituiert, der bereits einige Veranstaltungen tatkräftig unterstützt beziehungsweise eigenverantwortlich ausgerichtet und für erste Ausrufezeichen gesorgt hat.

Hier sind in erster Linie zwei Großevents zu nennen, die auch über die Stadtgrenzen hinaus große Aufmerksamkeit gefunden haben: sowohl beim Streetfoodfestival in Niederkassel als auch bei der NRW-Radtour sorgte das Stadtmarketing für zusätzliche Attraktionen.

Die „Sportlergala“ ist in diesem Zusammenhang ebenfalls zu erwähnen. Hier ist das Stadtmarketing verantwortlicher Ausrichter und hat der Veranstaltung eine Struktur gegeben, die auch in der Zukunft Bestand haben sollte.

In einem Kurzinterview stellt sich der erste Vorsitzende des „Stadtmarketings“, Holger Adenheuer, den Fragen vom Extra-Blatt:

Wie lautet Ihr Fazit der ersten Monate Ihrer „Amtszeit“? Mit dem bisher Erreichten bin ich sehr zufrieden. Besonders das Streetfoodfestival und die NRW-Radtour haben gezeigt, dass es durchaus noch möglich ist, besondere Glanzpunkte im städtischen Leben zu setzen. Wichtig für uns ist, dass sich die Projekte und Veranstaltungen durch Nachhaltigkeit und Kontinuität auszeichnen, wobei lokale Produkte und Angebote im Vordergrund stehen.

Welche Projekte verfolgen Sie aktuell? Konkret sind in erster Linie das „Familien-und Gewerbefest“ in Ranzel (26.05.2019) und das ortsteilübergreifende „Wasserfestival“ im Juni zu nennen. Auch der Aufbau des W-Lan-Netzes, das wegen aufwändiger Klärung von Lizenzrechten etwas ins Stocken geraten ist, kann nun weiter vorangetrieben werden. Hier sind wir jedoch auf Mithilfe der Unternehmen angewiesen, die ihren Standort als Hotspot für einen Router zur Verfügung stellen. Interessenten können sich direkt mit dem Stadtmarketing in Verbindung setzen.

Der Aufbau einer Unternehmensplattform sowie die Erweiterung unseres Serviceangebots auf unserer neugestalteten Homepage stehen ebenfalls auf unserer Liste.

Welchen persönlichen Wunsch haben Sie im Zusammenhang mit dem Stadtmarketing? Es ist leider so, dass im Gesellschaftsleben unserer Stadt - vor allem in traditionellen Vereinen - die Last auf wenigen Schultern hängt. Gerade die Vereinsarbeit bietet aber vielfältige Möglichkeiten für Bürger, darunter auch für Flüchtlinge, aktiv an einer noch besseren Lebensqualität in unserer Stadt mitzuwirken.

Für Ideen und konstruktive Kritik haben wir immer ein offenes Ohr, aktive Mitwirkung seitens der Unternehmen und Vereine wäre jedoch noch besser. Auch Privatpersonen können sich hier einbringen. Es wäre daher schön, wenn sich noch mehr Vereine und Unternehmen unserer Initiative anschließen würden. Als Gegenleistung zum sehr moderaten Mitgliedsbeitrag bieten wir massive Unterstützung in Planung und Durchführung der Vorhaben an.

Direktkontakt per Mail an: info@stadtmarketing-niederkassel.de

Das Interview führte Walter Mülhausen für Extra-Blatt, Niederkassel Aktuell/ Foto: Mühlhausen 

Zurück